Rituale – Highlights im grauen Alltag

Rituale sprechen die Sinne an. (Bild: Pixabay)

Wie die Kraft der Rituale uns gerade in schwierigen Zeiten neuen Mut verleiht und unser Handeln stärkt.

Rituale entstehen im Zusammenleben, sie markieren Höhepunkte, helfen uns über Tiefpunkte hinweg, sie würdigen das Leben und unser aller Wirken und verleihen ihm Sinn und Struktur.

Wir wachsen von klein auf mit den Ritualen unserer Kultur auf ebenso wie mit den damit verbundenen individuellen Ritualen unserer Familie, erleben die Vorfreude darauf mit allen Sinnen wie auch das Feierliche und Sinnstiftende der Rituale selbst. Rituale können uns befreien, sie schenken uns Sicherheit und Zugehörigkeit, auch geben sie uns Geborgenheit und Halt. Indem wir sie leben, gehören wir zu der uns umgebenden Welt dazu und fühlen uns gleichzeitig einer höheren Ordnung verbunden.
Rituale verleihen unserem Handeln Zauber, Bedeutung und Wert.

Ritual im Alltag: Kleine Auszeit für eine Tasse Tee.

Das gilt nicht nur für ausgewiesen spirituelle Übungen, sondern auch für die unzähligen kleinen Rituale im täglichen Leben, die wir individuell gestalten und die keinen fixen Vorgaben folgen. Beispielsweise das morgendliche Am-Fenster-Stehen, um den Tag zu begrüßen, der kleine Spaziergang barfuß durch den taunassen Garten, das Genießen einer guten Tasse Tee, die achtsame Bewegungsübung, die Morgenseiten (siehe NaturApotheke 03/20). Das Gleiche kann auch gelten für das Gehen mit dem Hund, das Essenkochen für die Familie, die Arbeit im Garten, gemeinsame Urlaube an bestimmten Orten bis hin zur Gutenachtgeschichte oder zum Sternegucken vor dem Einschlafen.

Ein Ritual – was ist das?

Es klingt geheimnisumwoben, mystisch, nach sehr alter Weisheit und tiefer Verbindung zu einer höheren Dimension. Der Begriff Ritual leitet sich vom lateinischen „ritualis“ ab, das rituell, den Ritus betreffend bzw. den religiösen Brauch betreffend bedeutet. Rituale sind feierlich-festliche Handlungen, die für uns eine besondere Bedeutung haben. Manche sind einmalig, andere wiederholen sich, dann oft nach den gleichen Regeln, die den Teilnehmenden bekannt sind. Das verleiht dem Handlungsablauf sowohl etwas Formelles als auch Würdevolles mit hohem Symbolgehalt. Rituale können von Einzelnen oder von einer Gruppe durchgeführt werden. Dabei kann ein Ritual sowohl weltlicher als auch spiritueller Art sein, eine Begrüßung, eine Verabschiedung, eine Einweihungsfeier, ein Jubiläum, ein Ehrentag, ein Jahrestag, ein Feiertag, eine Taufe, eine Firmung/Konfirmation, Hochzeit, Trauerfeier.

Der geschützte Raum

Ein Ritual braucht einen besonders geschützten Ort. Etwa eine Kirche, eine Synagoge, eine Moschee. Oder einen Seminarraum, einen Platz im Heim, vielleicht nur eine kleine Nische. Einen Platz, wo wir uns ausdrücken können, wo auch mal etwas liegen bleiben und sich entwickeln darf, wie ein kleiner Altar. Indem wir uns in einen solchen Raum begeben oder ihn bei uns zu Hause kreieren, feiern wir das Leben, nehmen wir in einem tieferen Sinne wahr. Das stärkt uns durch wertschätzendes Erleben, etwa Andacht, Gebet, Singen, Stille. So erleben wir uns intensiv und lebendig und schauen gleichzeitig von einer Metaebene darauf. Interessanterweise reduziert das nicht nur Stress, sondern es schenkt uns mehr Raum, Kraft und Ruhe in unserem Leben.

Geliebte Gegenstände

Rituale machen uns hellwach und schenken Freude.

Rituale sind nicht abstrakt. Sie sind manifest gewordene Energie. Sie erzählen uns von Transformation und bringen uns in Kontakt mit unserem Unbewussten. Wir verwenden dabei meist wenige geliebte Gegenstände, die uns im Laufe der Zeit immer mehr ans Herz wachsen wie Papier und Stift, eine Yogamatte, ein Meditationskissen, eine Klangschale, eine Rassel, eine Trommel, heilsames Räucherwerk, Kerzen, ätherische Öle…

Was Rituale bewirken

Gerade auch heute in einer Zeit, die uns abverlangt, große Herausforderungen zu meistern, kann es eine wichtige Unterstützung sein, uns auf die Kraft der Rituale zu besinnen. Sie helfen uns seit Tausenden von Jahren durch schwere Zeiten, sie verleihen uns Trost, Mut und Inspiration. Wir wissen, dass wir uns verändern müssen, nur wissen wir oft nicht wie. Rituale helfen uns, den guten Willen in die Tat umzusetzen. „In einem Ritual wird die Welt neu erschaffen“, so ein afrikanisches Sprichwort. In einem geschützten spirituellen Raum bieten Rituale uns die Möglichkeit, das auszudrücken, was uns auf dem Herzen liegt. Rituale helfen auch, Ängste zu verringern. Dabei sind alle, die daran teilnehmen, gleich. Ein jeder bringt seine Kraft ein, und die Kraft aller wird allen zuteil. Daraus entsteht eine neue Energie, die uns Zuversicht schenkt. Rituale stärken unsere Wurzeln und das Zusammengehörigkeitsgefühl.

Erfahren Sie mehr über Rituale und viele weitere spannende Themen zu Gesundheit, Heilpflanzen, Ernährung und ganzheitlich orientiertem Leben in der aktuellen NaturApotheke.

geschrieben von
Mehr von Kerstin Möller

Zen oder die Kunst des Brotbackens

An alte Tradition anzuknüpfen und Altbewährtes neu zu entdecken, stärkt gerade auch...
weiterlesen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.