Ein Bad wie ein Waldspaziergang

Waldbaden zuhause
Waldbaden zuhause (Bild: Adobe Stockphotos)

Überall liest man von der wohltuenden Kraft des Waldbadens.
Doch nicht immer haben wir den Wald in unmittelbarer Nähe. Daher holen wir uns die Terpene und ätherischen Öle des Waldes in die Badewanne

Ein Waldspaziergang und ein wohltuendes Bad lassen sich wunderbar verbinden. Bereiten Sie unser Rezept vor und geben Sie das Salz ins Badewasser. Machen Sie es sich in der Wanne gemütlich, schließen Sie die Augen und stellen Sie sich einen schönen Wald vor. Zusätzlich können Sie Naturgeräusche des Waldes abspielen, wie zum Beispiel Vogelgezwitscher und das Rauschen der Bäume. Solche Aufnahmen finden Sie kostenfrei zum Beispiel auf Youtube. Auch Kerzen im Badezimmer sind eine schöne Sache. Das ist natürlich immer Geschmackssache und individuell für jeden verschieden. Ob mit oder ohne Musik und Naturgeräusche: Nach einem anstrengenden Arbeitstag ist so ein Bad in der kalten Jahreszeit wunderbar erholsam für Körper und Seele.

Waldbaden in der Badewanne ist Luxus für die Haut

Dieses Bad ist purer Luxus für die Haut. Das Salz des Toten Meeres enthält viele Mineralstoffe, die für eine gute Widerstandskraft der Haut wichtig sind. Das Öl, die Sahne und der Honig sind Schönheitsmittel, wie sie be- reits in der Antike verwendet wurden, um die Haut geschmeidig zu halten und mit Feuchtigkeit zu versorgen. Die ätherischen Öle der Fichte und der Zirbelkiefer regen das Immunsystem und die Durchblutung an. Nach diesem Bad können Sie bestimmt erholt Ihren Feierabend ausklingen lassen.

Rezept: Waldbad für zuhause

Zutaten
• 200 g Totes-Meer-Salz
• 3 g sehr klein geschnittene, frische Fichtennadeln
• 3 EL Mandelöl
• 7 Tropfen ätherischesZirbenöl, 7 Tropfen ätherisches Fichtenöl
• zusätzlich 100 ml Sahne und 3 EL Honig

Zubereitung

  1. Sie benötigen einen etwas größeren Mörser, in dem Sie die fein geschnittenen Fichtennadeln zusammen mit dem Salz zerstoßen.
  2. Anschließend geben Sie das Mandelöl und die ätherischen Öle hinzu und füllen alles in ein Schraubglas.
  3. Lassen Sie die Mischung etwa 14 Tage ausziehen, damit alle Wirkstoffe der Fichtennadeln und die ätherischen Öle auf das Salz übergehen und sich gut verbinden.
  4. Wenn Sie nun baden wollen, geben Sie das Salz ins heiße Wasser und Sahne und Honig als Emulgator hinzu.
Schlagwörter
, ,
geschrieben von
Mehr von Angelika Franke

Coronakrise meistern: Immunkräfte stärken

Liebe Leserin, lieber Leser, es ist eine noch nie dagewesene Situation, in...
weiterlesen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.