NaturApotheke 01/2023: Die Winter-Ausgabe ist da!

NaturApotheke 1/2023

Vielleicht ist der Übergang in das nächste Jahr uns gerade sehr bewusst. „Zeitenwende“ ist nicht umsonst zum Wort des Jahres 2022 gekürt worden. Viele von uns erleben derzeit persönlich nicht so einfache Zeiten. Hinzu kommen die Wirkungen bestehender Krisen und dadurch bedingte Veränderungen in vielen Bereichen.

Wir stehen vor großen Herausforderungen. Krisen sind nun wohl keine Ausnahme mehr, wir müssen lernen, mit ihnen zu leben. Wie können wir uns am besten darauf einstellen? Ob es um unseren Umgang miteinander, das berufliche Feld, den nachhaltigen Umgang mit Ressourcen oder gesunde Ernährung geht. Viele Fragen also, die auf Antworten warten. Gerade jetzt ist es eine große Hilfe, auf bewährtes, tradiertes Heilwissen zurückzugreifen, denn Krisen hat es immer gegeben und Menschen haben erfolgreiche Wege gefunden, sie zu meistern. Die Winter-Ausgabe der NaturApotheke möchte Sie dabei inspirieren und unterstützen.

Das Team der NaturApotheke wünscht Ihnen für die kommende Zeit viel Freude beim Entdecken von Heilpflanzen und gesunden Heilrezepten sowie starke Nerven, kluge Entscheidungen und einen langen Atem.

NaturApotheke 1/2023 - Gesund in den Winter

Gesund leben und selber machen –
In dieser Ausgabe finden Sie:

101 Tipps und Rezepturen für Ihre Gesundheit, Hintergrundwissen zu Heilpflanzen und Kräutern, Naturkosmetik zum Selbermachen, Anregungen für heilsame Bewegung, Ideen für bewusstes Leben u.v.a.m.!

Jetzt Ausprobieren!

NaturApotheke 1/2023 Blick ins Heft

Blick ins Heft

NaturApotheke 1/2023 - der Wald

Der Wald ist viel mehr als nur Bäume. Ob durch den Klimawandel, Trockenheit, Schädlinge oder übermäßige Abholzung, der Wald hat es heutzutage nahezu überall schwer. Erfahren Sie mehr über diesen kostbaren Lebensraum, der für uns alle wichtig ist, uns tief durchatmen lässt und die Abwehrkräfte steigert. In unserer neuen Ausgabe lesen Sie, welche Heilkraft Eiche, Fichte oder Tanne haben.
NaturApotheke 1/2023 - Heilende Erden
Erde ist eines der ältesten Heilmittel, die wir haben, und universell zu verwenden. Heilerde hilft unter anderem bei Magen-Darm-Problemen, Gelenkbeschwerden sowie bei Cellulite, Akne und unreiner Haut. In der Naturheilkunde ist das alte Heilmittel seit Langem beliebt und wird vielseitig eingesetzt. Mehr dazu lesen Sie in unserer neuen Ausgabe.

NaturApotheke 1/2023 - Heilkraft der Karotte
Die Möhre oder Karotte ist wohl eines unserer beliebtesten Wurzelgemüse. Erfahren Sie, wie vielseitig einsetzbar sie ist, welche gesunden Inhaltsstoffe sie uns bietet und wie sie als Heilpflanze, etwa zur Stärkung von Abwehr und Konzentration, angewendet wird.

Weitere Highlights der neuen Ausgabe:

  • Ein Ausblick auf den Beginn der neuen Zeit und ihre Anforderungen stimmt Sie in der aktuellen Folge der Paracelsus-Medizin auf die anstehenden Herausforderungen ein.
  • Unsere neue Serie zur Frauengesundheit bietet Ihnen umfangreiches Hintergrundwissen, nützliche Tipps und leicht anwendbare Rezepte. Praktische Informationen zu Heilpflanzen helfen, vielerlei Beschwerden sanft zu lindern.
  • Wie bewahren wir die Ruhe und lernen, gut bei uns zu bleiben, auch wenn wir stark gefordert werden? In unserer Rubrik „Heilsame Bewegung“ erwartet Sie dazu ein Beitrag über die praktische Anwendung der Polyvagal-Theorie.
  • Spezial zum Thema Tee: Passend zur Jahreszeit finden Sie ein Spezial zum Thema Tee. Unsere Teekunde informiert unter anderem über Kräuter, Biotees und nachhaltige Teebeutel.
  • Gesunde Hirse: Wussten Sie, dass Hirse einstmals das auf der Welt vorherrschende Nahrungsmittel war? Und dass Hirse neben Hafer als das gesündeste aller Getreide gilt? Mehr zu den verschiedenen Hirsesorten, ihren wertvollen Inhaltsstoffen und Anwendungsgebieten in der neuen NaturApotheke.
  • Zitrone, Safran und Kurkuma: Wie immer finden Sie altbewährte Tipps, Rezepte zu gesunder Ernährung und Infos zu stärkenden Heilpflanzen, in der neuen Ausgabe unter anderem zu Zitrone, Safran und Kurkuma.
  • Gesunde Probiotika: Lesen Sie, wie wir mithilfe von Probiotika das Mikrobiom im Darm schützen können.
  • Hautfreundliche Naturkosmetik: Viele Ideen zum Selbermachen lassen uns die Kraft der Pflanzen in den eigenen Händen und im Herzen spüren und unsere Selbstwirksamkeit erleben. Gönnen Sie sich eine kreative Auszeit und beginnen Sie jetzt damit, Ihre Naturkosmetik selbst herzustellen. Verwöhnen Sie sich etwa mit dem Duft von Sandelholz, Bergamotte, Honig und Zimt. So sparen Sie zudem bares Geld und schonen die Umwelt. u.v.a.m.Zur neuen Ausgabe  
Mehr von Marlene Buschbeck-Idlachemi

Lesetipp: Das kleine Unkraut-Kochbuch

Wir lesen gerne. Was uns besonders gut gefällt, stellen wir in der...
weiterlesen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.