Natürliche Haarspülung: Saure Rinse

Glänzendes Haar mit saurer Rinse
Glänzendes Haar mit saurer Rinse (Bild: Getty Images)

Gegen glanzloses und schlappes Haar gibt es viele Mittel. Oft sind aber gerade die zu viel und das Haar braucht eine Spülung, die es wirklich reinigt. Ganz natürlich schafft das eine Saure Rinse aus Essig. Und keine Angst: Sobald die Haare trocken sind, verschwindet auch der Essiggeruch. Als Ergebnis bleibt nur Ihr schönes, glänzendes Haar!

Diese Haarpflege wird Sie begeistern, denn sie ist effektiv, schnell und preiswert. Etwas Vorsicht ist allerdings bei gefärbtem Haar geboten. Unter dem Begriff der sauren Rinse verstehen wir ein Gemisch aus Essig und Wasser. Gut eignet sich Apfelessig, allerdings auch Essige mit Kräuterzusätzen, wie zum Beispiel Brennnessel oder Rosmarin. Die saure Rinse ist eine perfekte Ergänzung zu jeder Haarpflege, vor allem bei Verwendung von Haarseife. Sie löst mühelos Kalkrückstände und Seifenreste und verschließt die äußere Haarschicht, sodass die Haare wieder glänzend und geschmeidig aussehen. Dabei stimuliert sie die Kopfhaut, verringert Schuppen und nährt den Haarboden.

Rezept: Saure Rinse

In einer Flasche oder Sprühflasche mischen Sie 1 Liter kaltes Wasser mit 2 Esslöffeln Essig. Eine deutlich bessere Wirksamkeit hat die Rinse, wenn sie kalt zum Einsatz kommt. Nach dem Waschen spülen Sie Ihre Haare mit dieser Mischung und lassen sie dann am besten an der Luft trocknen. Sie brauchen nicht mit klarem Wasser nachspülen. Sobald die Haare trocken sind, verschwindet auch der Essiggeruch. Das Ergebnis ist schönes, glänzendes Haar!

geschrieben von
Mehr von Angelika Franke

Coronakrise meistern: Immunkräfte stärken

Liebe Leserin, lieber Leser, es ist eine noch nie dagewesene Situation, in...
weiterlesen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.