Wieder ist Tagundnachtgleiche

Wie der Name schon sagt, ist am 20. März 2021 einer der beiden Tage im Jahr, an denen an jedem Ort auf der Erde Tag und Nacht gleich lang sind und die Sonne senkrecht über dem Äquator steht. 

Seit alters her werden die Tagundnachtgleiche im Frühling und im Herbst von Festen und Feiern begleitet. Diese zwei Tage – im März und im September – werden auch Äquinoktien genannt. Damit beginnt jetzt aus astronomischer Sicht der Frühling und astrologisch betrachtet das neue Jahr. 

In der aktuellen Ausgabe der NaturApotheke finden Sie weitere interessante Geschichten dazu sowie Rituale und Bräuche zum Frühjahrsbeginn. 

Auf unseren Astromedizin-Seiten erfahren Sie zudem, was uns jetzt an Herausforderungen und Chancen erwartet. Riki Allgeier stellt das Salomonssiegel vor und erklärt, warum gerade diese Heilpflanze uns wohlbehalten durch den neptunischen Nebel führt. 

Hier geht’s zum Heft.

geschrieben von
Mehr von Kerstin Möller

Die Walnuss stärkt Nerven und Immunsystem

Die Walnuss begleitet den Menschen seit tausenden Jahren als Nahrungs- und Heilmittel....
weiterlesen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.