Melissetee für unruhige Zeiten

Melisse Tee
Melisse Tee (Bild: https://pixabay.com/de/photos/zitronenmelisse-melisse-kräuter-770051/)

Die Melisse entlastet uns bei nervösen Herzbeschwerden, die sich oft als Herz­angst, Herzrasen oder Herzstolpern äu­ßern. Hierbei steht uns die altbewährte Heilpflanze wie eine beruhigende und aus­gleichende Schwester zur Seite. Hilfreich ist die Melisse auch nach einem schweren Es­sen bei nervösen Magenbeschwerden mit Blähungen oder bei einer akuten Magenschleimhautentzündung. Traditionell be­währt hat sich der Melissengeist – sowohl bei der Einnahme als auch bei äußerer An­wendung. Bei Rheuma und Nervenschmer­zen lindern Umschläge aus Melissezuberei­tungen die Symptome.

Erstmalig patentiert hat den bekannten Klosterfrau Melissengeist, den wir noch heute im Supermarkt finden, die Nonne Maria Clementine Martin (1775–1843). Der Melissengeist war jahrzehntelang in vielen Haushalten das Hausmittel für alle und al­les. Es ist überliefert, dass uns die Melisse auch bei Zahn­-, Ohr­- und Kopfschmerzen oder schmerzhafter Regelblutung unter­stützt. Als Tee schmeckt die Zitronenmelis­se angenehm erfrischend und auch Kinder mögen meist ihren Geschmack. Die Melisse eignet sich somit für viele Anwendungen und die ganze Familie.

Bei allgemeinen Beschwerden dürfen wir mehrmals täglich eine Tasse Tee oder bei Erwachsenen dreimal täglich 20–30 Trop­fen Tinktur oder Melissengeist in einem Glas Wasser verdünnt trinken.

Eine Tasse Melissentee, etwa 30 Minuten vor dem Zubettgehen getrunken, hilft, ent­spannt einzuschlafen.

Die Melisse ist eines von fünf großartigen Heilkräutern aus der Titelgeschichte “Hausapotheke mit nur 5 Pflanzen” in NaturApotheke 4/2020. Mehr zu dieser Ausgabe lesen Sie hier.

Das besondere Rezept: Tee für unruhige Zeiten

Zutaten

1 TL getr. Melissenblätter 1 TL Kamillenblüten 200 ml kochendes Wasser 1⁄2 TL Melissengeist alternativ 10 Tr. Melissentinktur

Zubereitung

Die Kräuter mit kochendem Wasser übergießen, zugedeckt 10 Minuten ziehen lassen. Die beruhigende Wirkung lässt sich durch Zugabe von 1⁄2 TL Melissengeist oder Tinktur noch steigern.

Schlagwörter
, ,
Mehr von Angelika Franke und Hildegard Riedmair

Die echte Kamille – eine duftende Heilerin

Es gibt kaum eine Heilpflanze, die so viele Erinnerungen an Kindertage wachruft...
weiterlesen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.