Sommeroasen

Sommeroase
Old bench in the garden, near the beautiful flowers. (Bild: Gettyimages)

Was immer der Sommer uns dieses Jahr bringt, wir wachsen mit unseren Aufgaben. Dass wir das können, haben wir in diesem Frühling schon gezeigt. Und kleine Sommerfreuden sind Balsam für die Seele

Auch wenn für die meisten von uns dieses Jahr vieles ganz anders läuft als geplant, es wird Sommer! Und er wird wohl denkwürdig in so mancher Hinsicht verlaufen. Aber das können wir dann rückblickend betrachten.


Gerade weil wir ständig jede Menge umdisponieren müssen, brauchen wir Oasen, um uns zu erholen und das Ganze auszuhalten! Zeitoasen, Raumoasen, Gefühlsoasen, Pflanzenoasen – wie unter dem Schmetter-

lingsstrauch, der so hoch gewachsen ist, dass er mich komplett unsichtbar macht und ich in Ruhe meinen Morgentee trinken und mich an dem üppigen Grün des Innen- hofes erfreuen kann.

Oder auf unserer neu entdeckten Spazierwegsroute im Viertel – wir wussten gar nicht, dass wir hier so grüne Ecken haben … Auf dem kleinen großen Balkon, der noch nie so schön bepflanzt war – wie herrlich und intensiv die Kräuter duften! Oder während ich mit dem Rad zum Wald fahre, um in der Natur ein wenig Ruhe zu finden. Und schließlich im Garten – was für ein Geschenk, in diesen Zeiten einen Garten zu haben!

Von tiefer Dankbarkeit erfüllt, verstehen wir wieder ganz direkt, dass nichts selbstverständlich ist und trotz aller Aufgeregtheiten und Nöte der Augenblick das Beste ist, was wir haben! Alles andere findet sich …

Schlagwörter
geschrieben von
Mehr von Kerstin Möller

Erntedank – das große Fest des Herbstes

Dieses Fest gilt als eines der ältesten überhaupt, es wird seit etwa...
weiterlesen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.