Abwehr von Erkältungen mit Hildegards Grippe- und Schnupfenpulver

Hildegard-Rezepte bei Erkältung
Hildegard-Rezepte bei Erkältung (Bild: Bettina Buschbeck)

Noch sieht es draußen so sonnig aus. Doch kaum tritt man vor die Tür, merkt man oft, wie bitterkalt es ist. Der schnelle Wechsel zwischen warmen und kalten Herbsttagen führt oft zu Schnupfen und Grippe. Ein altes Rezept zur Abwehr von Erkältungen stammt von Hildegard von Bingen: das Pelargonienpulver

Wie gut überliefertes Wissen auch in unserer Zeit helfen kann, zeigt unser Rezept nach Hildegard von Bingen: Aktualisiert und angepasst hilft es sowohl bei Schnupfen, Grippe und Erkältung als auch zur Vorbeugung. Gefunden haben wir es in dem Buch “Heilweine und Kräuterelixiere nach Hildegard von Bingen” von Elisabeth Engler (siehe Quelle):

Hildegard von Bingen lebte bekanntlich im Mittelalter und gab ihre Heilmethoden sehr erfolgreich weiter. Für die heutige Verwendung wurden an ihren Rezepten ein paar Änderungen vorgenommen, die zeitgemäß erscheinen und heutigen wissenschaftlichen Erkenntnissen entsprechen. Auch die verschiedenen Übersetzungen haben wie üblich leichte Unterschiede der Rezepte und Beschreibungen verursacht. Außerdem finden sich meist keine genaueren Mengenangaben, sondern es wird eher das Verhältnis der Zutaten zueinander angegeben.

Bitte verwenden Sie für die Herstellung Ihrer eigenen Heilmittel möglichst Bioprodukte in sehr guter Qualität sowie feinen Honig vom örtlichen Imker Ihres Vertrauens.

ACHTUNG: Das Rezept eignet sich nur für Erwachsene und Jugendliche ab etwa 16 Jahren.

Rezept: Pelargoniengewürzmischung zur Abwehr von Erkältungen

Anwendung:
Bei Schnupfen äußerlich auf die Nasenflügel oder nur daran riechen oder 1–3 Messerspitzen auf (Dinkel-)Brot oder pur aus der Hand lecken. Bei angeschlagenem Rachen, Hals und Stimme auch als Glühweingewürz: 1⁄2 TL in heißen Wein einrühren. Bei Grippekopfschmerz 1 Messerspitze mit ein paar Salzkörnern zusammen einnehmen.

Zutaten
• 15 g Storchenschnabelkrautpulver
(Pelargonienpulver)
• 10 g Bertramwurzelpulver
• 4 g Muskatnusspulver

Zubereitung
Die Kräuterpulver gut mischen, in ein dunkles Schraubglas abfüllen und dunkel und trocken lagern. Innerhalb von sechs Monaten aufbrauchen.

Quelle: „Heilweine und Kräutertränke nach Hildegard von Bingen“, Elisabeth Engler, Freya Verlag, 2020, Preis: 14,90 € (D, A), ISBN 978-3- 99025-420-2

Mehr von Marlene Buschbeck-Idlachemi

Fast vergessen: die Heilkräfte von Schafsfleisch und Schafmilch

Über Jahrtausende prägt das Schaf Europa. Es ist omnipräsent in Literatur und...
weiterlesen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.