Urban Gardening auf Balkon und Terrasse

Heilkräuter am Balkon
Heilkräuter am Balkon

Nicht jeder hat die Möglichkeit, einen eigenen Garten zu bewirtschaften. Doch auf dem kleinsten Balkon oder der Terrasse ist Platz für Kübelpflanzen, Balkonblumen und Pflanzgefäße jeder Art für Kräuter, Gemüse oder Obst.

ADVERTORIAL

Selbstangebautes macht Freude und schmeckt einfach besser. Außerdem sind Pflanzen, Schattenspender und Nahrungsquelle für Insekten. Für eine erfolgreiche Ernte braucht es nicht viel: gute Erde, passende Pflanzen für den Standort und etwas Pflege.

Gute torffreie Schwarzerde
Gute torffreie Schwarzerde

Gute Torffreie Erde für eine erfolgreiche Ernte

Bei der Erde ist es wichtig, dass diese mikrobiologisch lebendig, wenn möglich organisch gedüngt ist, und eine stabile Struktur hat. Umso gesünder werden die Pflanzen sein. Außerdem sollte sie sich zwar zusammendrücken lassen, aber dann in lockere Krümel zerfallen und natürlich torffrei sein. Eine Erde, die während der gesamten Gartensaison auf Balkon oder Terrasse gesunde Pflanzen hervorbringen soll, muss höchste Ansprüche erfüllen. Hierbei kann entweder auf gekaufte Erde wie die Chiemgauer Bio-Schwarzerde von EM-Chiemgau gesetzt werden oder man mischt sie selbst aus Gartenerde und Kompost und wertet sie mit Bodenmineral wie Frohwuchs auf.

Heilkräuter am Balkon
Heilkräuter am Balkon

Standort-Vorteile für sich nutzen

Der Standort von Balkon und Terrasse ist natürlich vorgegeben. Doch es gibt vielfältige Möglichkeiten, sich mit der Bepflanzung den Gegebenheiten anzupassen. Für ein gutes Gelingen empfiehlt es sich, einen Pflanzplan anzulegen und sich bei Unklarheiten beraten zu lassen.

Tipp: Auf einen sonnigen Südbalkon fühlen sich vor allem Tomaten, Gurken und Paprika am wohlsten. Spinat, Mangold und Salat können auch auf schattigen Balkonen oder Terrassen gedeihen.

Pflanzen vitalisieren mit EM-Aktiv

Pflanzen richtig düngen und Erde mit Mikroorganismen vitalisieren

Die Nährstoffe aus der Erde werden durch den fehlenden Bodenkontakt in Pflanzgefäßen schneller verbraucht. Daher braucht es regelmäßig einen Nachschub mit organischem Dünger. Hierfür eignet sich selbsthergestellter Dünger aus Küchenabfällen, sogenanntes Bokashi. In Kombination mit Schafwolle oder anderen organischen Langzeitdüngern ist dies ein gutes Nährstoffdepot für die Saison. Um das Bodenleben dauerhaft lebendig zu halten, ist die Vitalisierung mit Effektiven Mikroorganismen (EM) zu empfehlen. Einfach wöchentlich mit EM-aktiv von EM-Chiemgau gießen. Dies fördert die Wasser- und Nährstoffaufnahme und erhöht die Abwehrkräfte der Pflanzen. – Beste Voraussetzungen für eine erfolgreiche Ernte auf Balkon und Terrasse.

Kontakt: EM-Chiemgau, Högeringer Str. 25, 83071 Stephanskirchen Mehr Infos unter www.em-chiemgau.de

geschrieben von
Mehr von admin

Unser Winter-Wohlfühl-Paket

Jetzt in unserem Online-Shop: ein belebender Aromaduft von Clarins + die wunderbare...
weiterlesen