Gute Gründe, um ein Leben frei von Alkohol zu leben

5 Gründe für ein Leben ohne Alkohol
5 Gründe für ein Leben ohne Alkohol (Bild: Weiss Institut)

Glühwein oder ein heißer Grog sind für viele Menschen ein fester Bestandteil der Weihnachtszeit. Dies muss aber gar nicht so sein. 

ADVERTORIAL

Zum einen, weil es viele alkoholfreie Alternativen gibt, die genau so gut schmecken und zum anderen haben diese Alternativen den großen Vorteil, dass sie am kommenden Morgen nicht für Kopfschmerzen sorgen. Dennoch sorgt der Gedanke daran, in der gesamten Weihnachtszeit grundsätzlich auf Alkohol zu verzichten, oft für Unbehagen. 

Verzicht, ist das Wort, was uns hier als erstes einfällt.

Gerne möchten wir dazu anregen, einmal umzudenken, und das Thema Alkohol von einer anderen Seite zu betrachten. Der „Verzicht“ auf den Glühwein kann auch bedeuten, dass wir offen sind für völlig neue, alkoholfreie, leckere Getränke. 

Der „Verzicht“ von Alkohol bedeutet mehr Vitalität und damit verbundene Aktivität. Fritzi Eichhorn geht darauf in ihrem Erfahrungsbericht mit der Weiss-Methode wunderbar ein. 

Das Video hierzu finden Sie hier!

Zudem kommt, dass man ohne Alkohol deutlich weniger bereut. Manchmal sind es nur Kleinigkeiten oder ein paar wenige Worte, die man im Nachhinein lieber doch nicht gesagt hätte. Denn die Hemmungslosigkeit, die man im Moment des Rauschs empfindet, ist einem am nächsten Tag oft unangenehm. 

Das Leben ohne Alkohol zu gestalten, kann ein enormes Gefühl von Freiheit auslösen.

Wir alle treffen in unserem Leben auf Herausforderungen und der Griff zum Alkohol betäubt uns nicht nur, sondern sorgt auch dafür, dass wir andere oder eben gar keine Entscheidungen treffen.  

Wir schieben auf und flüchten uns in eine vernebelte Welt, in der die Gedanken nicht mehr um unsere Probleme und Sorgen kreisen. 

Doch das Gefühl, eben nicht durch diesen Nebel zu waten und Herausforderungen anzunehmen und zu bewältigen, ist es definitiv Wert zu erleben. 

Wir können oft mehr schaffen, als wir uns zutrauen.

Und das vollkommen ohne fremde Substanzen, die uns suggerieren, dass es ohne sie nicht geht.

Sei es Zucker, Nikotin, Drogen oder Alkohol, nichts davon macht uns besser oder lässt uns sinnvollere Entscheidungen treffen. Das Gegenteil ist der Fall.

Tief in uns, ist uns dies auch bewusst. Der Weg in diese Spirale hinein, war aber vermutlich einfacher, als der Weg wieder hinaus. 

Mit diesem Gefühl sind Sie in keiner Form alleine. 

Das Weiss-Institut fungiert als Begleiter und Unterstützer, wenn Sie diese Spirale verlassen möchten. 

Wir schaffen vieles allein, aber gemeinsam ist es oft einfacher. 

Seit 40 Jahren forscht Amir Weiss, der Gründer des Weiss-Instituts, zu Ursachen und Lösungen von schädigenden Gewohnheiten und Süchten.

Sein Ansatz bietet einen radikal neuen Weg für alle, die darüber nachdenken oder bereits entschlossen sind, eine Gewohnheit oder Sucht hinter sich zu lassen, die sie in ihrer inneren und äußeren Freiheit einschränkt. 

Die von ihm entwickelte, und seit 35 Jahren bewährte, Weiss-Methode öffnet Wege zur Aktivierung von Klarheit und Entschiedenheit in allen Lebensbereichen. 

Sie lädt zu dem Abenteuer ein, „ohne schädigende Gewohnheiten und Sucht wieder so zu sein, wie wir ursprünglich geschaffen sind, als einzigartige menschliche Wesen.“ 

Gerne möchten wir Ihnen die Entscheidung zu diesem Abenteuer erleichtern, und möchten Ihnen ein Weihnachtsgeschenk machen:

Zum Jubiläum des Buchs „Gewohnheiten ändern und Sucht loslassen“ von Amir Weiss, erhalten alle Menschen, die dieses Jahr noch eine Sitzung bei uns buchen, ein signiertes Exemplar als Geschenk dazu.

geschrieben von
Mehr von admin

Chi-Cafe: Erlesene Zutaten für neue Lebenskraft

Das Geheimnis von Chi-Cafe balance besteht aus der harmonischen Komposition von schonend geröstetem Kaffee,...
weiterlesen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.