Advertorial: Bakterielle Hauterkrankungen therapieren

Ichthyol
Ichthyol (Bild: PR)

Fossile Wirkstoffe modern interpretiert

Hervorgegangen aus einem Urmeer gehört ICHTHYOL® zu den bestdokumentieren Wirkstoffen natürlichen Ursprungs und nimmt als „schwarze Zugsalbe“ seit Jahrzehnten einen festen Platz in der Therapie zahlreicher dermatologischer Erkrankungen ein. Weniger bekannt ist, dass es eine helle und eine dunkle Variante des Wirkstoffs gibt. Das helle ICHTHYOL® zeigte in neuesten Untersuchungen eine gute Wirksamkeit gegen die häufigsten Erreger bakterieller Hautinfektionen, insbesondere Staphylokokken inklusive multiresistenter Keime (MRSA) und Streptokokken.

Antibiotikafrei und doppelt wirksam

Mit ICHTHOTOP® steht jetzt ein antibiotikafreies Gel zur Verfügung, das speziell für die Behandlung bakterieller Hautinfektionen entwickelt wurde und als Wirkstoff helles ICHTHYOL® enthält.
Extern angewendet werden kann das Gel bei Erwachsenen und Kindern ab dem 4. Lebensmonat. Es ist das Mittel der Wahl gerade für die Kleinen: Sie sind besonders häufig von bakteriell bedingten Hauterkrankungen, wie z. B. Impetigo, betroffen, da ihr Immunsystem noch nicht voll ausgebildet ist. Das Besondere: Der pharmakologische Effekt zeigt sich über zwei Wege, eine antibakterielle und eine antientzündliche Wirkung, sodass Beschwerden schnell nachlassen.

Helles wie dunkles ICHTHYOL® aus Schieferöl zeichnet ihr hoher Gehalt an organisch gebundenem Schwefel aus.s
Mehr Infos www.ichthyol.de

geschrieben von
Mehr von Redaktion

Die Heilkräfte des schwarzen Sesams

Sesam, öffne Dich! Mit dieser Zauberformel verbinden wir bis heute Reichtum und...
weiterlesen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.